Studieren und Nachts als Stripper unterwegs

Was für ein klasse Job – In der Nacht ein Stripper – Tagsüber ein Student
Studieren und Nachts als Stripper unterwegs

Als Ober jobben? Möchten Sie lieber Zeitschriften oder Prospekte an die Frau oder an den Mann bringen? Für den Studenten David kommen solche Jobs auf keinen Fall infrage. Student David verdient sich sein Studium als Stripper. Am Tage sitzt er in der Uni Frankfurt und pflegt danach seinen perfekten Body, Wenn es endlich Nacht wird in der Stadt ist David als Stripper unterwegs und verdient sich ein paar Euros dazu. So ein Doppelleben lohnt sich zwar hat aber auch viele Schattenseiten.

Stripper OffenbachEigentlich hat immer jemand Geburtstag. In der Wohnung ist es schon sehr laut und heiß und die Party ist in vollem Gange. Es ist laute Musik und Lachen zu hören. Auf einmal klingelt es an der Wohnungstür. Ein Polizist und eine Polizistin stehen vor der Tür. Die Polizistin sagt zu dem Wohnungsbesitzer, dass sie wegen dem Lärm gerufen wurden der aus der Wohnung kommt. Trotz der beiden Polizisten vor der Tür feiern die Gäste einfach weiter. Sie können gerne hereinkommen meint die Wohnungsbesitzer. Die Polizistin bietet die Partybesucher ein wenig leiser zu sein. Ich möchte diese Party doch nicht auflösen. Nun steht die Polizistin mitten unter den Gästen und bittet sie nochmals ein wenig leiser zu sein. Plötzlich fängt der Polizist an sich seiner Kleidung zu entledigen. Eine Auswahl von Stripperinnen und Stripper sehen Sie bei www.strip66.de!

Dieser wirklich gut aussehende Kerl, der hier mitten unter den Partygästen steht, sich seiner Kleidung entledigt ist David, er ist 26 Jahre alt und hat einen kleinen Nebenjob. Der Striptease als Polizist ist das Geschenk des Freundes der Hausherrin. Einige Tage später sitze ich mit drei wird in einem kleinen Restaurant in Frankfurt. David ist ein gut aussehender junger Mann mit dunklen Augen, dunklen Haaren, schicken Klamotten, eben ein cooler Typ. David verdient sich mit diesen kleinen Nebenjob sein Studium. Seine wirklichen Namen will er mir nicht sagen, er will ja später nach seinem Job als Stripper noch bei einer großen Firma arbeiten können. Er sagt zu mir, wenn große Firmen später von seinem Job als Stripper erfahren würden, zum Beispiel über Facebook oder anderen sozialen Netzwerken würde er wohl nie mehr einen Job finden.

Spät in der Nacht ist der der Stripper aus Hanau oft als Blumenbote oder Pizzafahrer unterwegs. Tagsüber geht es dann an die Uni zum Studieren. Bei strip66.der finden Sie auch Stripper aus Fulda.

Ja, David könnte auch als Handwerker arbeiten oder in einem Lokal als Kellner. Aber als Stripper verdient man sich leichter sein Geld. Es geht ja auch nicht nur ums Geld, auch die Blicke von den vielen hübschen Frauen die seinen Körper bewundern findet er gut.

Alles begann in einer Diskothek in Frankfurt. Immer wenn David in seiner Lieblingsbar war kam gegen Mitternacht ein Stripper um die Gäste, Um die weiblichen Gäste ein wenig in Laune zu bringen. Diesen Stripperaus Frankfurt mit ihren super Body fand er Klasse. Sein Wunsch war genau so toll auszusehen. Kurze Zeit später ging er in einem Fitnessclub seinen Körper zu trainieren. Sehr bald stellten sich Erfolge ein! Eines Tages war David wieder in seiner Lieblingsdiskothek und der gebuchte Stripper konnte wegen Krankheit nicht kommen, da sprang David ein. Ab diesem Moment meinte David war dann alles ein Selbstläufer.

Einige Zeit jobbte David noch in einer Bar oder trat hier und dort mal als Stripper auf. Irgendwann lernte er dann den Profistripper Chris aus Frankfurt kennen. Der Stripper zeigte ihm wie man eine Stripshow beruflich vorführt. Er studierte mit Chris eine Polizeistripshow ein, einen braun gebrannten Bauarbeiter mit Zunftskleidung und Schutzhelm aber auch einen Ober, der den weiblichen Gästen die Getränke bringt. Solche Outfits werden vom Kunden sehr oft gewünscht und auch gebucht.

Nur mal schnell so ausziehen funktioniert leider nicht!

David ist ein wenig nervös und wackelt auf seinem Hocker immer wieder hin und her. Er sagt, so ein Doppelleben zu führen ist wirklich anstrengend. Sehr oft schlafe ich nur 2-3 Stunden, besonders am Wochenende wo ich viel auf Reisen bin. Tagsüber muss ich dann für meinen Abschluss lernen. Auch das Training im Fitnessstudio und der Gang ins Bräunungsstudio ist ungemein bedeutend und darf nicht vergessen werden.

Beim Strippen geht es um die die passende Darstellung seines Körpers, dieses kann aber auch schnell zu einer Abhängigkeit führen. Der Suchtexperte Heinz Peter Röhr, beschreibt diese Sucht sehr detailliert und ausführlich in seinem Buch“ Narzissmus-das innere Gefängnis „. Da beim Strippen eine überstarke Fixierung auf sein eigenes Äußeres besonders Wert gelegt wird. Gefährlich kann es wenn kleine Defizite die ja jeder hat, nicht akzeptiert werden können.

Ich glaube nicht, dass mir das mental schaden wird, dazu stehe ich viel zu sehr im wirklichen Leben und kann die Begebenheit sehr gut prüfen. Für mich ist es einfach „leichtes Geld“ was ich damit verdiene. Und solange von meinem Doppelleben nicht einer aus meinem Bekanntenkreis erfährt habe ich damit auch kein Problematik. Es geht aber auch nicht nur um das Geld, auch die Blicke der Frauen fesseln mich.

Spätestens wenn ich mein Studium abgeschlossen habe werde ich das Strippen sein lassen.

Ich erkannte sofort, dass ich ein ziemlich besonderes Talent als Stripper habe. Bereits bei meiner ersten Stripshow waren die Zuschauer komplett aus dem Häuschen und jubelten mir sympathisch zu. Ich gebe zu, ein wenig abhängig nach den Blicken der Girls bin ich schon. Hier finden Sie Stripper aus Kassel!

Ab und zu gibt es auch schlechte Momente. Aber diese sind sehr selten und lassen sich bewältigen, weil die positiven Augenblicke des Publikums vorherrschen.

Zum Abschluss meint David noch, es ist auch bald vorbei mit dem Strippen, bald habe ich meinen Abschluss geschafft und werde dann in das ernsthafte Leben stürzen.